Hündin Coco schaut erwartungsvoll in die Kamera.
Name: Coco
Im Tierheim seit: Mai 2021
Geschlecht: Weiblich
geschätztes Alter: geb. ca. 2012
geschätzte Schulterhöhe: ca. 41-50 cm
geschätztes Gewicht: ca. 22 kg
Herkunft: Rumänien

Coco möchte aus dem Tierheim ausziehen

 

HERKUNFT

Coco ist wahrscheinlich ein Husky-Mix und wurde in Rumänien von der Straße gerettet. Die ältere Hündin wurde als Brutmaschine missbraucht, um für ihre Besitzer so viele Welpen wie möglich zu produzieren. Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters wurde sie schließlich “aussortiert” und zurückgelassen.

 

WESEN

Coco zeigt sich als sehr zutraulich im Tierheim und liebt es mit den Pfleger*innen zu kuscheln. Die ältere Hündin lässt sich von Pfleger*innen ohne Probleme berühren und streicheln. Jedoch können wir nie garantieren, dass sich Hunde, die sich im Tierheim zutraulich verhalten, sich auch in Deutschland zeigen.

Mit den anderen Hunden vor Ort versteht sich Coco bisher gut. Jedoch zeigt sich die ältere Hundedame auch eifersüchtig, wenn andere Hunde Streicheleinheiten oder Leckerlies bekommen und sie nicht. Viele Hunde zeigen dieses Verhalten, wenn sie in ihrem Leben einmal hart um Fressen kämpfen mussten. Coco lässt sich jedoch das Fressen von den Pfleger*innen ohne Probleme wegnehmen – sie möchte einfach nur die alleinige Aufmerksamkeit der Menschen haben und rundum verwöhnt werden.

Den Adoptant*innen sollte bewusst sein, dass die Hunde im Tierheim teilweise ein anderes Verhalten zeigen als im neuen Zuhause in Deutschland. Sie müssen alles noch einmal neu lernen, denn ihre Welt hat sich von einem Tag auf den anderen Tag verändert. Viele Hunde brauchen erst mal Zeit, um anzukommen und Vertrauen zu fassen. Wenn du dir überlegst, einen Hund aus dem Tierschutz zu adoptieren, solltest du dir im Klaren sein, dass ein Hund aus dem Tierschutz neben viel Freude und Liebe auch viel Arbeit bedeuten kann.

 

BESONDERHEITEN

Bei Coco wurde der medizinische Befund der Arthrose festgestellt.

Zudem hat die verschmuste Hündin eine deformierte Rute. Wahrscheinlich war diese mal gebrochen und wurde nicht richtig behandelt – wir möchten uns gar nicht ausmalen, was Coco in ihren vielen Lebensjahren bereits alles erleiden musste. Wenn du dich für die ältere Hündin interessierst und mehr über ihre Besonderheiten erfahren möchtest, wende dich doch an unser Vermittler*innenteam.

Aufgrund des gesundheitlichen Zustands suchen wir für diese Fellnase
einen Gnadenplatz. Bei einem Gnadenplatz werden nach Absprache mit
dem Verein alle tierärztlichen Kosten übernommen. Der Hund soll so
eine bessere Chance auf ein Zuhause haben, um wenigstens den Rest
seines Lebens in Ruhe und Sicherheit verbringen zu können.

 

ADOPTION

Für diese ältere und verschmuste Fellnase wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause, in dem sie Einzelhund sein darf und ihre restlichen Lebensjahre mit einer richtigen Familie genießen kann.

Hat Coco dein Interesse geweckt?

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gerne eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den linken Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schicke uns gern eine Selbstauskunft über den rechten Button.

Alle ausreisenden Hunde werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Alle Hunde, die älter als sechs Monate sind, werden zudem kastriert. Ausnahme sind ältere Hunde, die eine OP nicht mehr überstehen würden.

Hunde, die älter als ein Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet, bevor sie ausreisen.

Hündin Coco steht im Zwinger.
Hündin Coco nimmt ein Leckerlie aus der Hand.
Hündin Coco steht im Zwinger und schaut in die Kamera.