Edgar

Edgar wird von einer Tierpflegerin gekrault
Name: Edgar
Im Tierheim seit: November 2021
Geschlecht: Männlich
geschätztes Alter: geb. ca. 2009
Besonderheiten: FIV-Erkrankung, Einzelvermittlung
Herkunft: Rumänien

Edgar wartet auf ein Zuhause

 

HERKUNFT

Edgar wurde von der rumänischen Straße gerettet. Straßenkatzen sind in Rumänien keine Seltenheit, im Gegenteil: Oftmals vermehren sie sich unkontrolliert und wo es zu großen Tierbeständen kommt, tritt auch immer Leid auf. Die Tiere stecken sich mit Krankheiten an, müssen die eiskalten Winter überstehen und oft kommt es zu Kämpfen zwischen den Katzen. Auch die rumänischen Straßenhunde stellen eine Gefahr für sie dar. 

Für altere Katzen und Kater wie Edgar sind diese Umstände natürlich noch um ein Vielfaches schlimmer. Daher bringen unsere Tierschützer:innen die Katzen im Tierheim in Sicherheit. Edgar kam im November 2021 zu uns und wartet seitdem auf sein Zuhause.

 

WESEN

Edgar mag zwar ziemlich grumpy aussehen, ist allerdings einfach ein sehr lieber Kater. Er liebt es, von den Tierpfleger:innen gekrault und gestreichelt zu werden.

 

Krankheiten

Edgars Gesundheitszustand hat sich leider seit der Ankunft im Tierheim verschlechtert. Er leider unter Bluthochdruck und Entzündungen der Nasennebenhöhlen sowie der Ohren.

Auch seine Leberfunktion hat abgenommen. Hierfür benötigt er Medikamente und eine spezielle Ernährung.

Außerdem ist Edgar mit FIV (Felines Immundefizient-Virus) infiziert. FIV ist eine weit verbreitete Katzenkrankheit, die auch als Katzen-AIDS bekannt ist. Viele Tiere leben jahrelang symptomlos mit der Krankheit. Auch wenn sie nicht heilbar und ist, können später auftretende Symptome meist gut behandelt werden. 

 

ADOPTION

Da FIV unter Katzen höchst ansteckend ist, suchen wir für Edgar ein Zuhause in Einzelhaltung. Alternativ wäre ein Zusammenleben mit einer weiteren FIV-Katze denkbar. Die meisten unserer Katzen, so auch Edgar, werden nur in ein Zuhause mit Option auf Freigang vermittelt.

Aufgrund seines Alters und seiner Erkrankungen sollte sich sein neues Zuhause darüber bewusst sein, dass regelmäßige Termine beim Tierarzt erfolgen müssen. Außerdem benötigt Edgar Medikamente für seine Leber. All das verlangt natürlich einen gewissen (finanziellen) Aufwand.

Wenn du mehr über die Adoption unserer Katzen erfahren möchtest, dann schaue doch in unsere Adoptionsfibel rein.

Den Adoptant:innen sollte bewusst sein, dass wir nur das Verhalten der Katze im Tierheim beschreiben können. Wir können nie vorhersagen, wie sich die Tiere im neuen Zuhause verhalten. Jede Katze wird eine Eingewöhnungszeit brauchen, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Willst du Edgar ein Zuhause schenken?

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gerne eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den linken Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schicke uns gern eine Selbstauskunft über den rechten Button.

Alle ausreisenden Katzen werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr von 230 € vermittelt. Zudem werden alle Katzen vor Ausreise auf gängige Katzenkrankheiten (FIV, FeLV und FIP) getestet.

Edgar auf dem Arm einer Tierpflegerin
Edgar wird von einer Tierpflegerin gehalten