Hündin Mady steht in ihrem Zwinger, sieht mit gespitzten Ohren in die Kamera und hält ihren Kopf leicht schräg.
Name: Mady
Im Tierheim seit: Dezember 2021
Geschlecht: Weiblich
geschätztes Alter: geb. ca. 2013
geschätzte Schulterhöhe: ca. 51 – 60 cm
geschätztes Gewicht: ca. 23 kg
Herkunft: Rumänien

Mady

 

HERKUNFT

Mady hatte ein Zuhause – wenn man das so nennen kann. Diese Fellnase wurde zusammen mit ca. 30 weiteren Hunden in einem verwahrlosten Haus in Rumänien gefunden. Es handelt sich hierbei um einen Fall von Animal Hoarding, bei dem die Tiere ab einem gewissen Punkt sich selbst überlassen werden. Sie leben oftmals in ihren eigenen Fäkalien, leiden an Krankheiten und sind unterernährt. Unsere Tierschützer:innen konnten die meisten Hunde retten und ins Tierheim bringen, wo sie jetzt alle versorgt werden.

 

WESEN

Mady zeigt sich bisher als unsicher und ängstlich im Tierheim. Berührungen von Menschen sind im Moment kaum möglich, sie zieht sich lieber zurück in eine Ecke und beobachtet alles aus sicherer Entfernung.  Ihre neuen Menschen sollten sie nicht überfordern oder bedrängen, sondern müssen ihr die nötige Geduld und Zeit entgegenbringen, die solch unsichere Hunde brauchen. Da sie sich an ihren Zwingerkollegen orientiert, würde ihr ein souveräner Ersthund in ihrem neuen Zuhause sicher helfen.

Nicht selten geschieht es, dass von uns als sehr ängstlich beschriebene Hunde, die sich im Tierheim nicht anfassen lassen haben, richtig aufblühen und nach kurzer Zeit wahnsinnig tolle Begleiter werden. Wir können jedoch nie vorhersagen, wie sich ein Hund in Deutschland verhalten wird. Deswegen sollten sich Adoptant:innen auf eine ungewisse und herausfordernde Reise einstellen.

 

ADOPTION

Für Mady wünschen wir uns ein Zuhause auf dem Land, wo sie in einem sicheren Umfeld mit viel Geduld, Ruhe und Liebe lernen kann, dass Menschen eigentlich ganz toll sein können. Ein souveräner Ersthund, bei dem sie sich viel abschauen kann, wäre ihr eine große Hilfe. Ihre neuen Menschen sollten sich bewusst sein, dass Tierschutzhunde oftmals nicht nur positives erlebt haben. Bestimmte Reize können in Deutschland neue Reaktionen hervorrufen, die wir nicht immer einschätzen können.

Möchtest du Mady ein sicheres Zuhause schenken?

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gerne eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den linken Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schicke uns gern eine Selbstauskunft über den rechten Button.

Alle ausreisenden Hunde werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Alle Hunde, die älter als sechs Monate sind, werden zudem kastriert. Ausnahme sind ältere Hunde, die eine OP nicht mehr überstehen würden.

Hunde, die älter als ein Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet, bevor sie ausreisen.

Mady steht in der Ecke ihres Zwinger und hechelt, die Ohren leicht zur Seite gedreht. Unter ihrem Bauch liegt ihr Hundefreund Gatsby.
Mady läuft am Zaun entlang. Sie schaut Richtung Kamera und hechelt leicht. Auch ihre Ohren sind Richtung Fotografen gespitzt.