Mars liegt ausgestreckt auf dem Kiesboden und schläft

Name: Mars
Auf einer Pflegestelle seit: Juni 2022 
Geschlecht: Männlich
Geschätztes Alter: geb. ca. Oktober 2021
Geschätzte Schulterhöhe: ca. 51 – 60 cm
Geschätztes Gewicht: ca. 17 – 20 kg
Herkunft: Rumänien

Mars wartet in 20226 Frechen auf ein Zuhause

WESEN

Mars durfte am 05.06.2022 die weite Reise aus unserem rumänischen Tierheim nach Deutschland antreten und lebt nun auf einer Pflegestelle.

Mars zeigt sich Junghund typisch als lernwillig und verspielt, vor allem mit anderen Hunden, und mit den ein oder anderen Flausen im Kopf. 

Der stattliche Rüde genießt Kuscheleinheiten mit seinen Menschen, wenn er zuvor Zeit hatte, etwas Vertrauen aufzubauen. Allein bleiben fällt ihm noch schwer. Zuhause kommt er auf seinem eigenen Platz aber auch gut zur Ruhe.

Mars hat ein Schlingentrauma erlitten. Die Pflegefamilie übt fleißig mit Mars das An- und Ableinen. Beim Anleinen bedarf es noch etwas Geduld. Trotz dessen läuft Mars bereits gut an der Leine, auch mit unterschiedlichen Personen. 

Umweltreize wie Fahrräder oder schnell fahrende Autos machen dem jungen Rüde manchmal noch Angst. Hier benötigt er souveräne Führung, damit er Sicherheit bekommt. Autofahren hat Mars kennengelernt und zeigt sich hier unproblematisch. Nur beim Einsteigen ist die Fellnase manchmal noch etwas zögerlich.

Auf fremde Menschen reagiert er unterschiedlich. Manchmal bellt er sie an und manchmal nicht. Hier benötigt Mars noch etwas mehr Sicherheit, damit er gelassen an allen Menschen vorbei gehen kann.

Mars zeigt etwas Jagdtrieb bei Vögeln und auch an den Kleintieren zu Hause ist er interessiert.

 

ADOPTION

Für Mars wünschen wir uns hundeerfahrene Menschen oder ambitionierte Hundeanfänger, denen bewusst ist, dass Mars als Junghund noch viel lernen muss und die bereits sind, mit ihm zu trainieren und ihm mit liebevoller Konsequenz Grenzen aufzeigen. Wir sind uns sicher, dass Mars dann ein toller Begleiter werden kann. Ein souveräner Ersthund darf gern im neuen Zuhause wohnen, Kleintiere oder Katzem sowie kleine Kinder eher nicht.

Du möchtest diesen Weg mit Mars gemeinsam gehen? 

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gern eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den ersten Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schick uns gern eine Selbstauskunft über den zweiten Button.

Alle ausreisenden Hunde werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen, gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Hunde ab sechs Monaten werden kastriert, mit Ausnahme von älteren oder kranken Hunden, die eine OP nicht mehr überstehen würden.
Hunde, die älter als ein Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet, bevor sie ausreisen.

Viele unserer Hunde suchen noch immer nach einer Patin oder einem Paten, die oder der die Grundversorgung sicherstellt und sie auf dem Weg in ein neues Leben begleitet. Hier findest du mehr Infos über Patenschaften.

Mars nimmt vorsichtig ein Leckerli aus der Hand. Es ist eine Nahaufnahme von der Hundenase
Der stattliche Rüde sitzt auf einem Kiesweg und schaut entspannt in die Kamera
Mars liegt auf dem Boden, mit einem Stöckchen in der Schnauze. Abgelenkt schaut er sich um
Mars schläft in einem Körbchen
Mars liegt im Körbchen
Mars mit Kindern unterwegs auf einem Spaziergängen
Mars liegt eingerollt auf dem Kiesboden. Seine Augen sind aber offen und er beobachtet die Umgebung
Trotz Futter sitzt Mars brav mit anderen Hunden zusammen
Ein Foto von oben, wie Mars leicht hechelnd steht und zur Seite schaut
Mars liegt auf einer Sandkiste
Mars an der Leine am See