die große Hündin Mika im Tierheim
Name des Hundes: Mika | Spitzname: Cinnamon
Im Tierheim seit: November 2020
Geschlecht: Weiblich
geschätztes Alter: geb. ca. 2017
geschätzte Schulterhöhe: ca. 50 cm
geschätztes Gewicht: ca. 20 kg
Herkunft: Rumänien, Sraßenhündin

Schüchterne Hündin Mika sucht ein ruhiges Zuhause

 

HERKUNFT

Die Hundedame Mika wurde im November 2020 auf den Straßen von Rumänien gefunden. Die Anwohner haben einen Hundefänger beauftragt, aber zum Glück waren unsere Tierpfleger schneller und konnten die verängstigte Hündin retten. Straßenhunde in Rumänien müssen sich nicht nur Futter und einen Unterschlupf suchen, sondern sind auch vielen menschengemachten Gefahren ausgesetzt. Leider kommt es nicht selten dazu, dass sie verscheucht, misshandelt oder von Hundefängern gewaltsam eingefangen werden.

 

WESEN

Mika ist nun schon mehrere Monate bei uns im Tierheim und zeigt sich immer noch recht ängstlich. Kommen Pfleger*innen in ihren Zwinger, lässt sie erstmal die anderen Hunde vorlaufen und setzt sich dann zum Beobachten hin. Nähern sich ihr die Menschen, zieht sich Mika vorerst zurück und bleibt vorsichtig – sie scheint sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben.

Mittlerweile kennt Mika jedoch die Pfleger*innen und lässt sich sehr vorsichtig berühren und nimmt auch leckeres aus der Hand. Danach zieht sie sich jedoch lieber zurück und beobachtet wieder.

Ihren Zwinger teilt Mika mit Snowball, einer anderen Hündin, die sehr wahrscheinlich ihre Schwester ist. Während Snowball auch mal ein Beller rausrutscht, verhält sich Mika eher ruhig.

Mit anderen Hunden zeigt sich Mika bisher als sehr kompatibel.

 

BESONDERHEITEN

Als Mika neu im Tierheim war und noch keine*n Pate*in hatte, bekam sie vorläufig den Spitznamen Cinnamon.

 

ADOPTION

Wir wünschen uns für Mika ein erfahrenes Zuhause, dass sich mit verängstigten und unsicheren Vierbeinern auskennt. Sie benötigt viel Geduld und liebevolle Besitzer, die ihr Halt geben. Vor allem braucht Mika jedoch eins: Sicherheit. Ihre neuen Menschen sollten die Hunde(körper)spräche kennen und wissen, wie man einem Hund Unterstützung in schwierigen Situationen leisten kann.

Aufgrund Mikas Ängstlichkeit können wir sie uns nicht in der Stadt vorstellen. Sie braucht eher ein ruhiges Zuhause, bestenfalls mit Ersthund, an dem sie sich orientieren kann.

Die Adoption eines Tierschutzhundes ist nicht nur aufregend für die zukünftigen Zweibeiner, sondern auch für die Vierbeiner. Die Hunde kommen in eine völlig neue Umgebung. Sie müssen sich erst an die neuen Bezugspersonen, Gerüche und Geräusche gewöhnen.

Hat dich Mika berührt?

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gerne eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den linken Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schicke uns gern eine Selbstauskunft über den rechten Button.

Alle ausreisenden Hunde werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Alle Hunde, die älter als sechs Monate sind, werden zudem kastriert. Ausnahme sind ältere Hunde, die eine OP nicht mehr überstehen würden.

Hunde, die älter als ein Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet, bevor sie ausreisen.

Dieses Profil wird mit der Zeit bearbeitet und ergänzt.

Mika schaut in die Kamera
Mika neben ihrem Hundefreund und Mitbewohner
Mika schaut unsicher zur Kamera