Rüde Sherif steht im Zwinger

Name: Sherif
Im Tierheim seit: Juli 2022
Geschlecht: Männlich
Geschätztes Alter: geb. ca. 2020
Geschätzte Schulterhöhe: ca. 51 – 60 cm
Geschätztes Gewicht: ca. 25 kg
Herkunft: Rumänien

Sherif möchte aus dem Tierheim ausziehen


HERKUNFT

Im Vergleich zu vielen anderen Hunden in Rumänien hatte diese Fellnase ein Zuhause in welchem er jedoch wahrscheinlich an der kette gehalten und nicht gut behandelt wurde. Leider passiert es jedoch öfter, dass Hunde, die bereits ein Zuhause hatten, wieder abgegeben werden. Manchmal aus uns unerklärlichen Gründen: Der Hund bellt nicht laut genug, eignet sich nicht als Wachhund oder ist zu verspielt. Die meisten Hunde in Rumänien werden als Hofhunde gehalten und sollen dort bestimmte Aufgaben erfüllen. Tun sie dies nicht (zufriedenstellend), werden sie ausgesetzt oder im Tierheim abgegeben- so auch unser Sherif.

 

 

WESEN

Sherif wusste nicht, was ihm geschieht, als er ins Tierheim kam. Dementsprechend zeigte sich der junge Schäferhundmix zunächst sehr unsicher und ängstlich. Mittlerweile lässt sich Sherif von bekannten Pfleger’:innen streicheln und genießt es, geknuddelt zu werden. Allerdings nur nach seinen Bedingungen und wenn er sich nicht bedrängt fühlt. Wenn er sich bedrängt fühlt knurrt er und schnappt im schlimmsten Fall auch. Ängstliche Hunde brauchen eine sehr geduldige, liebevolle und positive Führung. Sie brauchen Adoptant:innen, die ihnen zeigen, dass die Welt und Menschen nicht bedrohlich sind.

Nicht selten geschieht es, dass von uns als sehr ängstlich beschriebene Hunde, die sich im Tierheim nicht anfassen lassen haben, richtig aufblühen und nach kurzer Zeit wahnsinnig tolle Begleiter werden. Wir können jedoch nie vorhersagen, wie sich ein Hund in Deutschland verhalten wird. Deswegen sollten sich Adoptant:innen auf eine ungewisse und herausfordernde Reise einstellen.

Wir vermuten, dass Sherif jahrelang an der Kette gehalten wurde, da er derzeit noch sehr ablehnend auf Halsband und Leine reagiert. Hunde, die lange an der Kette gehalten wurden, haben oft eine ebenso lange Zeit der Hilflosigkeit erlebt. Sie konnten Begegnungen und Konflikten nicht aus dem Weg gehen. Nicht selten kommt es dabei zu unschönen und schmerzhaften Erfahrungen mit anderen Menschen oder Hunden. Aus diesem Grund ist es nicht selten, dass Kettenhunde später defensiv auf andere Vierbeiner und/oder Zweibeiner reagieren.

Den Adoptant:innen sollte bewusst sein, dass die Hunde im Tierheim teilweise ein anderes Verhalten zeigen als im neuen Zuhause in Deutschland. Sie müssen alles noch einmal neu lernen, denn ihre Welt hat sich von einem Tag auf den anderen Tag verändert. Viele Hunde brauchen erst mal Zeit, um anzukommen und Vertrauen zu fassen. Wenn du dir überlegst, einen Hund aus dem Tierschutz zu adoptieren, solltest du dir im Klaren sein, dass ein Hund aus dem Tierschutz neben viel Freude und Liebe auch viel Arbeit bedeuten kann.

 

ADOPTION

Für Sherif wünschen wir uns ein hundeerfahrenes Zuhause, das idealerweise bereits Erfahrungen mit Schäferhunden oder ähnlichen Rassen sammeln durfte. Seine Menschen sollten eine große Portion Geduld mitbringen, denn was Sherif braucht, ist Zeit. Zeit, um wieder Vertrauen zu fassen und zu lernen, dass Menschen auch gut sein können. Es sollten keine Kinder, die nicht mindestens im Teenager Alter sind, im Haushalt leben.

Hat dich Sherif berührt?

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gerne eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den ersten Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schicke uns gern eine Selbstauskunft über den zweiten Button.

Alle ausreisenden Hunde werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Alle Hunde, die älter als sechs Monate sind, werden zudem kastriert. Ausnahme sind ältere Hunde, die eine OP nicht mehr überstehen würden.

Hunde, die älter als ein Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet, bevor sie ausreisen.

 

Rüde Sherif steht
Rüde Sherif steht im Zwinger
Rüde Sherif wird gestreichelt