Yondu mit einem Kuscheltier

Name: Yondu
Auf einer Pflegestelle seit: Juni 2022 (PLZ 76199)
Geschlecht: Männlich
Geschätztes Alter: geb. ca. Dezember 2021
Geschätzte Schulterhöhe: ca. 41 – 50 cm
Geschätztes Gewicht: ca. 13 kg
Herkunft: Rumänien

Yondu wartet in 76199 Ettlingen auf ein Zuhause

 

WESEN

Yondu durfte am 10.06.2022 die weite Reise aus unserem rumänischen Tierheim nach Deutschland antreten und lebt nun dort auf einer Pflegestelle. Diese beschreibt Yondu als prinzipiell lieben und geselligen, aber auch noch sehr ängstlichen Hund.

Es gibt leider noch viele Dinge und Situationen, die Yondu Angst machen. Angefangen über fremde Hunde, die er anbellt, wenn sie ihm zu nahe kommen, über laute Kinder, vor denen er sich versteckt, bis hin zum Gassigehen mit den vielen Umweltreizen. Letzteres ist aktuell auch ohne Weiteres gar nicht möglich und muss noch trainiert werden.

Auf der Pflegestelle hat Yondu bereits Vertrauen gefasst. Daher zeigt er sich dort auch von seiner anderen Seite: er ist sehr verspielt, lernt schnell die Kommandos und sucht auch von sich aus Nähe zu den Menschen. Wirklich alleine bleiben kann er aktuell noch nicht, da er einem meist hinterher läuft. Kuscheln mag er allerdings nicht, er schleckt seine Pflegefamilie lieber ab.

In seinem Zuhause selbst hat sich seine Ängstlichkeit schon gebessert: an die meisten Haushaltsgeräusche ist er mittlerweile gewöhnt und reagiert gelassen. 

 

ADOPTION

Für Yondu suchen wir ein ruhiges Zuhause in einer ländlichen Umgebung. Ein Garten wäre von Vorteil. Kleine Kinder sollten nicht im neuen Zuhause vorhanden sein.

Wichtig ist, dass sich die Adoptant:innen bewusst sind, dass auch Welpen einmal zu erwachsenen Hunden werden und der Charakter sich demnach noch entwickelt. Für eine positive Charakterentwicklung bei Yondu ist es auf jeden Fall notwendig, weiterhin konsequent, aber liebevoll mit ihm zu trainieren.

Willst du Yondu ein Zuhause schenken?

Falls du noch Informationen brauchst oder Fragen hast, schreibe gern eine E-Mail an vermittlung@hunderettungeuropa.de oder nutze das Kontaktformular über den ersten Button. Falls du dich schon für unsere Fellnase bewerben magst, schick uns gern eine Selbstauskunft über den zweiten Button.

Alle ausreisenden Hunde werden nach positiver Vorkontrolle über unseren deutschen, gemeinnützigen Tierschutzverein geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht mit Heimtierausweis gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Hunde ab sechs Monaten werden kastriert, mit Ausnahme von älteren oder kranken Hunden, die eine OP nicht mehr überstehen würden.
Hunde, die älter als ein Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet, bevor sie ausreisen.

Viele unserer Hunde suchen noch immer nach einer Patin oder einem Paten, die oder der die Grundversorgung sicherstellt und sie auf dem Weg in ein neues Leben begleitet. Hier findest du mehr Infos über Patenschaften.

Hund Yondu