Fido sitzt im Zwinger und beobachtet.

Im Tierheim seit: April 2024
Geschlecht: Männlich
Geschätztes Alter: geb. ca. 2020
Geschätzte Schulterhöhe: ca. 40 – 49 cm
Herkunft: Rumänien

Fido möchte aus dem Tierheim ausziehen

 

Diese Fellnase hatte einmal ein Zuhause. Sein Besitzer wollte ihn nicht mehr und hat Fido in der Tötungsstation abgegeben. Erfahre mehr über Hunde in Rumänien in unserem Tierschutz-FAQ.

Fido ist ein zutraulicher Rüde. Er ist sehr interessiert, beobachtet gerne was am Gitter passiert und teilt sich dabei lautstark mit. Der Rüde versteht sich gut mit den anderen Hunden im Zwinger, dabei drängelt er sich jedoch gerne vor. 

Diese Fellnase ist noch neu im Tierheim. Unsere Pfleger:innen nehmen sich Zeit, um jeden Hund kennenzulernen und einzuschätzen. Wenn wir mehr über den Charakter dieser Fellnase wissen, ergänzen wir dieses Profil. Natürlich kannst du trotzdem schon eine Selbstauskunft für diesen Hund ausfüllen.

 

Besonderheiten

Fido hat eine Narbe auf der Schnauze. Dies ist in Rumänien nicht unüblich. Viele Menschen glauben dort noch heute daran, dass man Hunde vor Krankheiten schützt, wenn man ihnen die Schnauze verbrennt. Die Narbe beeinträchtigt diese Fellnase jedoch keineswegs.

Zuhause gesucht

Wir wünschen uns für diese Fellnase Menschen, denen bewusst ist, dass Tierschutzhunde eine gewisse Geschichte mitbringen. Wir können im Tierheim nie vorhersagen, wie ein Hund auf das Leben in Deutschland reagieren wird. Deswegen suchen wir Menschen, die Geduld, Durchhaltevermögen und Wohlwollen mitbringen.

 

Adoption

Wenn du über eine Adoption nachdenkst, lies dir zunächst den Vermittlungsablauf durch. 

Alle Hunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und kastriert (Ausnahme sind Welpen bis 6 Monate und sehr alte Hunde). Hunde, die älter als 1 Jahr sind, werden zudem auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wenn du noch Fragen hast, schreibe unserem Vermittlungsteam gern eine Nachricht.

 

Fido ist in einem Käfig und schaut in die Kamera.
Fido wird gestreichelt.
Fido steht mit den Pfoten auf dem Zaun.